Indonesien · sulawesi

Traumstrand gefunden …

#breathtaking 

Ist das einzige Wort das mir zu diesem Strand einfällt…..und auch Bilder können diesen magischen Moment kaum wieder geben…

Aber versuchen wir es mal….

2 mal machen wir eine Bootstour zu Mohoro Island und ja wir können behaupten, dies ist wohl der schönste Strand den wir bisher auf reisen gesehen haben.

Das Wasser ist Türkisblau, warm und im Hintergrund grüne Berge und ein Vulkan……der Wahnsinn 😱

Auch yara, ilyas und niam flippen aus….

Ilyas springt direkt vom Boot aus ins Meer

 

Yara
kommt zu mir gerannt und ruft:

„Mama ich fühle mich wie im Traum“

Und Niam der rennt im Sand umher und aufs Wasser zu als hätte er nie etwas anderes gemacht ❤

Schon alleine für diesen Moment haben sich alle Strapazen gelohnt

Am nächsten Tag machen wir eine Tour über die Insel – denn die ist wirklich riesig gross…..fahren zu Hot springs, die so Hot sind, dass man den fuss gerade mal für 1 Sekunde rein halten kann, fahren zum local Markt wo wir coconut oil, Muskatnuss und Nelken kaufen – denn 

Pulau Siau ist die Insel der Muskatnuss

Ausserdem machen wir am Abend noch eine Mini dschungeltour um den kleinsten Affen der Welt zu sehen:

Und JA wir haben ihn gesehen und er ist soooo klein und soooo süss ❤

NOCH EIN PAAR FOTOEKNDRÜCKE DER INSEL

 

On the way bekommt ilyas – der immer Hunger hat und wenn er Hunger hat kann er ziemlich ungemütlich werden – Lust auf eine coconut  (er liebt kokosnüsse, aber es gibt eigentlich kaum etwas, was er nicht mag). 

Unser Driver bekommt das mit und hält im nächsten Dorf vor einem Haus ….. alle Locals kommen natürlich sofort zu unserem Auto und begrüßen uns. 

Auf einmal kommt ein Mann mit 5 Kokosnüssen hinter dem Haus hervor und deutete auf ein paar Stühle vor ihrem Haus. …. wir werden mit Kokosnüssen bedient und sie schmecken wunderbar. 

Ein anderer kommt und wir sollen einmal mit auf die kleine Terrasse komnen. Dort steht ein Käfig mit Fledermäusen. Er füttert sie mit Bananen und ilyas ist total fasziniert……..die kleinen batmans beim essen zu beobachten. 

Allerdings diene  diese kleinen fliegenden „Mäuse“ nicht als Haustiere, wie ich zuerst Annahm, sondern als……ja genau  Abendessen 😱😲😂

Andere Länder andere Sitten !!!!!

Als ilyas auf Toilette muss führt uns einer von den Männern durch sein „haus“ wenn man das so nennen kann. 

Es ist natürlich kein richtiges Bad sondern nur ein Zimmer mit Küche, Esszimmer, waschraum und einem angrenzenden Raum mit Toilette…. er läuft schnell vor und schüttet vorher noch mal eine Kanne Wasser über die Toilette um sie ein wenig sauber zu machen….aber auch 1 Stunde schrubben würde hier wohl nicht viel helfen…..ohhhh wenn das die Lenioma sehen würde 😂😂

Ich glaube ich kenne kaum jmd. Der sich auf diese Toilette gesetzt hätte und auch ich bin mir ziemlich sicher, trotz dieser super lieben Geste ❤ spätestens morgen hat ilyas nen flotten Otto und die kotzeritis……

Indonesischer Herd – dir Toilette war links daneben
Küche

Aber es hilft ja nix, wenn man muss dann muss man !!!!!

(Aber teu teu teu. …… alles gut 👍)

Das sind wohl unsere Reise Kinder, die schon so einige Viren und Bakterien abbekommen haben 😂😂 denke da an das erste mal thailand und sumatra , wo wir ilyas beim duschen jedes mal einen Schnuller in den Mund gestopft haben damit er das Wasser aus der dusche nicht trinkt und er dann eine leere Wasserflasch  fand und diese mit dem duschwasser füllte und einen grossen Schluck daraus nahm 😂😂 ich musste beim Anblick schon aufs Klo rennen, aber ilyas …..der ist hart im Nehmen.

Als er dann schließlich auf DEM BESAGTEM KLO fertig war wollten wir weiter fahren. Karim wollte den Jungs Geld für die kokosnüsse geben, aber um keinen Preis wollten sie dafür Geld annehmen 😍😍 wundervoll diese Begegnungen mit Menschen die etwas geben und das von Herzen ❤

Insgesamt blieben wir 5 Tage und ich muss schon sagen, es War ein ganz wundervoller Ort ❤

Yara und ilyas im vaiana-boot

Eine Kokosnuss bitte

Yara und Ilyas freundeten sich mit Yuen – dem Sohn von Ayu – an und sie hatten eine tolle Zeit zusammen. Am Donnerstag ging es dann mit der Fähre zurück nach Manado und Ayu und Yuen begleiteten uns auf der Fähre, da Ayus Tochter aus England am nächsten Tag kommen sollte. 

Das Meer war ziemlich unruhig und das Boot schaukelte ganz schön. …..hielt sich aber noch in Grenzen…die spucktüte musste ich zum Glück nicht nutzen 😉

Angekommen am Hafen verabschiedeten wir uns von Ayu und Yuen und unser Fahrer unseres gebuchten Guesthouse in tongkoko wartet schon auf uns…..

To be continued…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s