Dieses Phänomen „beim nächsten mal fange ich Viel viel früher an zu packen“….

Ja es ist jedes mal das gleiche und das seit Jaaahren…..

jedes mal macht man alles auf den letzten Drücker. Hier und da muss noch was gewaschen werden. Das komplette Haus am letzten Tag geputzt werden, die Taucherbrillen von Ilyas und Yara werden stundenlang gesucht und nicht gefunden – hätte ich ja nicht schon vor ner Woche machen können, da hatte ich nämlich andere Sachen zu tun. 

Ja und so packt,wäscht,putzt und räumt man eben kurz vorher auf, ist genervt und ärgert sich über sich selbst warum man das alles nicht schon eher gemacht hat. 

Versucht dann noch die Kinder zu erpressen „wenn ihr euer Zimmer nicht aufräumt schmeiße ich alles weg was auf dem Boden liegt“. Sie wissen aber genau, das ich DAS nicht tun werde 😂

So war ich stolz wie Oskar, als ich dann gestern ins Zimmer kam und alles (fast alles) aufgeräumt war. Einige Stunden später räumte ich dann die Wäsche in ihre Schränke und mir sprangen Dinos, Kleber, Scheren und was sonst noch so alles auf dem Boden lag entgegen 😂😂😂😂 (hätte ich wohl auch so gemacht)
Aber gut -beim nächsten mal fange ich wirklich früher an …

Morgen – so der Paln – werden wir noch ganz gemütlich Café trinken und frühstücken (noch ein Geschenk einkaufen, wozu wir ja in den letzten Wochen auch keine zeit hatten) während Yara in der schule sitzt. 

Dann werden wir sie pünktlich abholen und haben genau 2 Stunden um in Brüssel am Flughafen zu sein, denn unser Flieger geht um 15.50 ….. 

ABER wie das bei so spirituellen Menschen eben ist …. ich mache mir da gaaaar keinen Kopf denke positiv und bin mir sicher, daß die positiven Gedanke  auch das Endergebnis POSITIV beeinflussen. Demnach werden wir morgen um diese Zeit in Marokko sein…

Und von da aus werde ich mich dann auch wieder melden….

Good night 

Niams erste Reise geht nach…..

                        MAROKKO

Der wohl berühmteste Markt

Seit 3 Jahren waren wir nun nicht mehr bei Oma und Opa.
Und unser 5. Familienmitglied kennen sie ja nun auch noch nicht. Ausserdem wollten wir ja schon vor 9 Jahren eine Wüstentour machen, wenn uns damals nicht die Autopanne in südspanien dazwischen gekommen wäre und wir dann iwie doch noch nach Marokko gekommen sind – mit abschlepper und co. – dann bis taroudant gekommen sind und wir dann dort in der steinwüste die zweite Autopanne hatten, da War unsere Tour dann beendet und wir hatten auch nicht mehr wirklich viel Bock auf autopannen in irgendwelchen abgelegenen Orten.

Gerne möchten wir dieses mal nach ouarzazate und in die „richtige“ Wüste um dort eine Nacht in einem Beduinenzelt zu schlafen, auf einem Board die sanddünen runtersausen, auf Kamelen reiten, unter dem berühmten Sternenhimmel der Wüste zu liegen und eine Oase zu sehen.

Sonnenuntergang in den Bergen von Tiznit

Die beiden grossen reisehasen freuen sich schon auf das Abenteuer Wüste….und ilyas so sehr das er Letzt schon seinen grossen reiserucksack mit Spielsachen füllte, so dann in den kiga ging und seiner Erzieherin erstmal erzählte, dass er bald in die Wüste fahren würde 😂
Nun erstmal mit das schönste am reisen – die Vorfreude und das planen, Hotels raussuchen und Routen planen.

Wir freuen uns schon jetzt natürlich auf Oma und Opa, auf das leckere „vegetarische“ Essen 😂😂 und natürlich den marokkanischen TEE

Tee trinken im Fes

den yara und ilyas so sehr lieben  (daran erkennt man dann wohl auch die marokkanischen Wurzeln, die man ja sonst so gar nicht vermuten würde wenn man die beiden sieht).